Please set the information required in the admin panel for your images to display here. Read the notes under 'Sidebar rotator images' section.

Worum geht es?

Das Design von Innovationsprozessen demokratisiert sich. Nutzer erfinden Produkte und Services, errichten Unternehmen. Im Dialog der Nutzer, Anwender, Kunden, Buerger, Erfinder, Forscher, Ingenieure, Produzenten und vielen mehr entstehen neue Wege.

Pressemitteilung

Innovationstagung der Universität Siegen

Nutzer entwickeln mit. Tagung widmet sich Innovationsfragen im Kontext der Mitgestaltung und Beteiligung in Entwicklungsprozessen

Museum für Gegenwartskunst, Siegen

 

Siegen. Innovation im Kontext der aktiven Mitgestaltung: am 26. und 27. Mai 2011 findet im Museum für Gegenwartskunst Siegen eine besondere Tagung im künstlerischen Kontext und im Austausch von Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung statt. Die Lehrstühle für Innovations- und Kompetenzmanagement und  Wirtschaftsinformatik der Universität  Siegen von Prof. Dr. Gustav Bergmann und Prof. Dr. Volker Wulf bieten mit der Tagung ein neues zweitägiges Forum für Unternehmer, Verwaltungakteure und Wissenschaftler, um sich intensiv mit aktuellen Fragestellungen in Innovationsmanagement und Beteiligung von Menschen in Entwicklungsprozessen auseinander zu setzen und anregen zu lassen: „Nutzer entwickeln mit – User Driven Innovation“.

Im Zeitalter von Wikipedia, Web 2.0 und Stuttgart21 steht die kooperative Beteiligung in Entwicklungsprozessen zur Schaffung von Innovation und Sicherung der Zukunftsfähigkeit von Organisationen im Fokus von Forschung und Praxis: Nutzer erfinden heute Produkte und Services mit, gründen Unternehmen. Das Design der Innovationsprozesse demokratisiert sich. Die Herausforderungen der Zukunft liegen für Unternehmen in der kooperativen Entwicklung, der Integration unterschiedlicher Akteure, der Bildung kreativer Freiräume, der Öffnung und der Vielfalt. Die Tagung thematisiert Möglichkeiten, Kunden und Anwender näher an das Unternehmen zu binden, Nutzer und Bürger frühzeitig in Entwicklungen einzubeziehen, um somit marktorientierte und wettbewerbsfähige Innovationen zu generieren und den Unternehmen eine zukunftsfähigere Entwicklung zu ermöglichen.

Das Tagungsprogramm umfasst Vorträge, Erfahrungsberichte und Dialoge aus der Praxis, Diskussionen sowie einen Workshopmarktplatz rund um den Themenbereich. Die Teilnehmer können an der Tagung aktiv mitwirken und sich in einer partizipativen, kreativen Atmosphäre von dem UDI-Gedanken anregen lassen. Ziel ist es, einen aktiven Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu erreichen sowie im Rahmen der Workshops neue Ansätze und Ideen zu entwickeln.

Hierbei sollen die Rolle der Partizipation in Entwicklungsprozessen erörtert, die der richtigen Gestaltung von partizipativen Kontexten thematisiert und der Frage nachgegangen werden, welche Möglichkeiten der interaktiven Wertschöpfung durch die Einbindung von Kunden, Nutzern, Bürgern und Beteiligten entstehen können.

Das Museum für Gegenwartskunst wird erstmalig für eine Tagung im Kontext von “Kunst und Ökonomie” als Tagungsort genutzt. Es soll eine künstlerische Reflexion und Anregungsforum bieten, sowie Auftakt für eine nachhaltige Vernetzung von Uni Siegen, Wirtschaft und Region am neuen Standort “Campus Siegen-Mitte” für Innovation und Kunst werden.

Interessierte Bürger und Unternehmer sollen im Rahmen einer Pressekonferenz über die Tagung informiert und eingeladen werden. Hierzu laden wir die regionale Presse recht herzlich am kommenden

Mittwoch, 02. März 2011 um 10 Uhr

zu einer Pressekonferenz in das Museum für Gegenwartskunst in Siegen ein.

Teilnehmer:

Prof. Dr. Volker Wulf, Dekan Fakultät III der Universität Siegen, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und neue Medien/Fraunhofer Institute

Prof. Dr. Gustav Bergmann, Universität Siegen, Lehrstuhl für Innovations- und Kompetenzmanagement

Frau Dr. Eva Schmidt, Direktorin des Museums für Gegenwartskunst

Herr Winfried Schwarz, Geschäftsführer von EJOT und Vorsitzender des Trägervereins des Museums für Gegenwartskunst

Herr Harald Peter, Vorstand Sparkasse Siegen

Herr Gerald Kühn, Stadt Siegen, Leiter Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung

Weitere Informationen zur Tagung sowie zur Anmeldung können im Internet abgerufen werden:

www.userdriveninnovation.de

Kontakt:

Universität Siegen, IfM, Frau Kathrin Zimmermann, 57076 Siegen, Tel: 0271-740-3289

Universität Siegen, Frau Stefanie Bingener, Hölderlinstraße 3 , 57076 Siegen, Tel: 0271-740-2757

Download Pressemitteilung (*.zip)